Winterabende 2019/20 in Vorbereitung:

                       

                           - Vorankündigungen - 

Do., 17.10.2019 um 19 Uhr : „Theodor Fontane zum 
         200.Geburtstag - Leben und Werk "
         Eine Lesung von K.-H. Langner
         Musik: Andreas Paul (Akkordeon)
         Veranstalter: Förderverein für Heimatmuseum...


Sa.,  16.11.2019  um 17 Uhr Musikwerkstatt Ostholstein 
         Veranstalter: Förderverein für Heimatmuseum...

                 
Do., 28.11.2019 um 19 Uhr „The Inner Tradition“ 
          Irish Folk Quartett
          Veranstalter: Förderverein für Heimatmuseum....

Do., 16.01.2020 um 19 Uhr Trio D. Jonas 

Do., 13.02.2010 um 19 Uhr Jochen Wiegand singt mit
         Ihnen: "Kennt ji all dat de leed"?                                 
 
         (Singen und Geschichten op Hoch und Platt)
         Veranstalter: Heimatmuseum - Stadt Hlgh.

Sa., 21.03.2010 um 18:00 Uhr:  Renaissance - Alte Musik

        6 Musikerinnen aus Hannover und Goslar stellen
        Ihnen Musik aus dem 14. und 15.JH, alte Instrumente,
        Lyrik, Gesang und Tanz vor. (Voraussichtlich auch
        in mittelalterlichen Kostümen)
        Veranstalter: Förderverein für Heimatmuseum...

Zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es ab September mehr Informationen und Fotos.

Ein Abschluss-Highlight der Winterabende

Mit dem Konzert der Jazzband Triple Play aus Kiel fanden die Winterabende 2018/19 am Donnerstag, d. 21.03.2019 einen gelungenen Abschluss. Jazz vom Feinsten gab es mit Stücken von Chet Baker, Dave Brubeck, Sting, Holy Cole und anderen Jazzgrößen, musikalisch auf höchstem Niveau, einfühlsam und mitreißend präsentiert. Triple Play  mit Arvid Maltzahn (Posaune), Volker Linde (Gitarre) und  Harry Kretzschmar (Bass) war sicher nicht zum letzten Mal bei uns im Heimatmuseum. Wir danken Herrn Roland Mattern für die Fotos.


Die Winterabende 2019/2020 werden schon jetzt vorbereitet! Unsere Besucher können sich wieder auf einen schönen Mix aus Klassik, Jazz, Lyrik und Vorträgen freuen. 
Das neue Programm wird rechtzeitig im Sommer angekündigt.

Tickets erhalten Sie an der Museumskasse und auch bei Ton und Text in Heiligenhafen, Bergstraße.

Frühere Konzerte:

Im Januar 2019 fand auch ein Klassik-Konzert statt, Piano und Saxophon.

Ein kleiner Bericht dazu steht weiter unten!

Tscherepanow-Konzert

Romantische Saxophon- und Klaviermusik  im Heimatmuseum
Winterabend des Fördervereins für Heimatmuseum und Kultur
in Heiligenhafen am 25.01.2019
 
Ein bunter und  klangvoller Winterabend, veranstaltet vom Förderverein für Heimatmuseum und Kultur in Heiligenhafen, wird den Zuhörern im Thulboden 11 geboten, wenn Sonia und Sergej Tcherepanov das Saxophon und Klavier erklingen lassen. Sonia Tcherepanov ist Studentin an der Musikhochschule Lübeck und wurde u.a. mehrfach ausgezeichnet bei „Jugend Musiziert“ Wettbewerben. Mit ihrem Saxophon, dem Instrument des Jahres 2019, nimmt sie die Zuhörer mit ins Zeitalter des Barocks, der Romantik und versteht auch das Publikum mit Jazz Rhythmen  und beschwingter Tango- Musik zu begeistern. Begleitet wird sie von ihrem Vater am Klavier. Neben seiner umfangreichen Hochschultätigkeit in Lübeck ist Herr Tcherepanov  als Kirchenmusiker  und künstlerischer Leiter der Konzertreihe und der Sommerakademie an der St-Petri Kirche in Bosau tätig. Ihr vielseitiges Programm stellen die Musiker uns am Freitag den 25.01. 2019 um 19.00 Uhr im Heimatmuseum vor.  


Hier folgt in Kürze ein Infotext zu diesem Konzert

Hallo! Ich bin ein Textblock. Klicke hier um den Block zu bearbeiten und deinen eigenen Text einzufügen. Nichts ist für die Ewigkeit, du kannst den Text jederzeit verändern.

Hallo! Ich bin ein Textblock. Klicke hier um den Block zu bearbeiten und deinen eigenen Text einzufügen. Nichts ist für die Ewigkeit, du kannst den Text jederzeit verändern.

Hallo! Ich bin ein Textblock. Klicke hier um den Block zu bearbeiten und deinen eigenen Text einzufügen. Nichts ist für die Ewigkeit, du kannst den Text jederzeit verändern.

Kleine Fotoshow


Ein Feedback zum Konzert 

Ihre Begeisterung für die unterschiedlichen Musikrichtungen, die wir heute Abend hören durften, ist durch Ihre großartige Darbietung auf uns übergesprungen. Sie haben uns an die Hand genommen und einen  musikalischen Spannungsbogen aufgebaut, den wir in Erinnerung behalten werde
Die Worte, die Henry Purcell seiner Musik zugrunde legt:
„Ah! How sweet it is to love
If music be the food of love"
Möchte ich frei mit folgenden Worten übersetzen:
Ah! Wie süß ist es zu lieben,
wenn die Nahrung der Liebe die Musik ist:
Wir sind Ihnen sehr dankbar, dass sie uns heute Abend mit weichen, harten, kräftigen, zarten, ja auch exotischen Tönen so gut ausgewählte Nahrung der Musik auf die schönste Weise dargeboten haben und wir den Klang mitnehmen durften. Herzlichen Dank.
Marianne Altwicker

(Fotos zu dem Konzert: Roland Mattern)